. .
Abbildung einer Doppler- und Duplexsonographie

Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße

Veränderung der Gefäße können sich auch an anderen Gefäßabschnitten zeigen. Wichtig zur Risikoabschätzung einer Arteriosklerose und damit auch zur Abschätzung eines möglichen Schlaganfallrisikos ist auch die Beurteilung der hirnversorgenden Gefäße (Aa. carotis communis / externa / interna / vertebralis / ophtalmica). Hier kann eine beginnende Gefäßveränderung (Makroangiopathie), Plaques oder Engstellen (Stenosen) diagnostiziert und beurteilt werden. Sollten Veränderungen vorliegen, hat dies Auswirkung auf die weitere medikamentöse oder ggf. weiterführende Therapie.

zurück zur Übersicht

^